Meinungsstarke Verbände unterstützen Initiative deutscher Logistiker

Die Initiative „Die Wirtschaftsmacher” hat zwei weitere wichtige Verbände als Unterstützer der bundesweiten Imagekampagne „Logistikhelden“ gewonnen: Neben dem Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV) hat auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) einen „Letter of Interest“ unterzeichnet. Damit gehören nun rund 80 Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistikdienstleistung sowie Verbände und Medien zum Kreis der sogenannten „Mitmacher“.

„„Als Spitzenverband repräsentieren wir die verkehrsträgerübergreifenden Interessen von 3.000 Speditions- und Logistikdienstleistungsbetrieben, die mit insgesamt 585.000 Beschäftigten und einem jährlichen Branchenumsatz in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro wesentlicher Teil der drittgrößten Branche Deutschlands sind. Gerne unterstützen wir die ‚Wirtschaftsmacher‘, um die Leistungen der Logistik für die globale Wirtschaft in der Öffentlichkeit und besonders gegenüber Berufseinsteigern im Rahmen einer gemeinsamen Imagekampagne darzustellen“, sagt Frank Huster, Hauptgeschäftsführer des DSLV.

Auch für den VDA stellt das Engagement bei den Wirtschaftsmachern eine konsequente Fortführung der Verbandsaufgaben dar. Dazu VDA-Geschäftsführer Dr. Joachim Damasky: „Für die Automobilunternehmen sind stabile globale Lieferketten und effiziente logistische Prozesse entscheidend. Deshalb ist es dringend nötig, junge Menschen für einen Job in der Logistik zu begeistern und so den Fachkräftebedarf zu sichern. Dazu leisten die ‚Wirtschaftsmacher‘ einen wichtigen Beitrag.“

 

Pressemitteilung zum Download

Die Pressemitteilung können Sie als PDF auch hier downloaden.